Bilder von unserem Stollensonderverkauf am 12.11.2016 in Dresden


Bilder von unserem Stollensonderverkauf am 12.11.2016 in Chemnitz


Die Ofenfrischen und der Zacharias

Eine sächsische Erfolgsgeschichte

Wir, die Sächsische Bäckerei Union, haben uns mit dem Marketing- und PR-Konzept „Reimann‘s Ofenfrische“ beim bundesweiten Wettbewerb um den “Zacharias-Preis“ 2016 beworben und waren erfolgreich. Daher wurden wir jetzt mit dem begehrten und renommierten Kommunikationspreis für Handwerksbäcker, dem „Zacharias-Preis 2016“, ausgezeichnet.
Diese Auszeichnung wird seit über 25 Jahren für kreative Kommunikations- und Marketingkonzepte, sowie großen Einsatz für das Image handwerklicher Gebäcke verliehen.
Von der ersten Idee an waren unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begeistert von den verschiedensten Aktivitäten, mit denen unsere „Ofenfrischen“ überall bekannt gemacht werden sollten. Ob in der Backstube, hinter der Verkaufstheke oder gar als Foto-Modell, eines steht nun fest: Gemeinsam ist uns dies gelungen – die „Ofenfrischen“ sind im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Frisch, knusprig und im „Minutentakt“ über den ganzen Tag. Unsere Mitarbeiterin Diana Maibach verleiht den „Ofenfrischen“ eine ganz persönliche Anmutung. Auf Plakaten, Werbebannern oder unserer neuen LKW-Flotte begeistert sie mit ihrem frischen und strahlenden Lächeln.
Übrigens: Namenspate für den Branchenpreis „Der Zacharias” ist der geschichtlich erwähnte, sächsische Bäckermeister Johann Andreas Zacharias. Dieser backte 1730 im Auftrag August des Starken anlässlich des „Zeithainer Lustlagers“ für 20.000 Gäste den ersten Riesenstollen der Weltgeschichte – nachweislich die erste spektakuläre Marketing- und PR-Aktion in der langen Geschichte des Bäckerhandwerks.


Stollenanschnitt 2016

Gemeinsam mit unserer Stollen-Botschafterin Ariane wurde am 15.10.2016 der Emil Reimann Stollen angeschnitten.


Staatsminister Markus Ulbig zu Besuch bei Emil Reimann


Neue LKW’s für unsere Flotte

Für alle Fan’s unserer Ofenfrischen: Die neuen LKW´s sind übergeben worden, damit auch eine Emil Reimann Filiale in Ihrer Nähe immer langzeitgeführte Teiglinge hat. Dadurch können „Reimann‘ s Ofenfrische“ den ganzen Tag über frisch für Sie gebacken werden.
Vielen Dank an Herrn Mario Wild vom Mercedes Autohaus Lueg aus Bernsdorf.


Bilder von der Pressekonferenz „Reimann’s Ofenfrische“ am 05.07.2016 in unserem Cafe‘ an der Frauenkirche in Dresden

Uwe Dehne, Betriebsleiter an unserem Produktionsstandort in Chemnitz, erläuterte welche typische Reimann’sche Philosophie, welche Backtechnologie, welches Rezept und welche Investitionen in unserem neuen Angebot stecken.

Ab sofort gibt es in unseren Filialen in Sachsen, statt zentral aus der Großbackstube gelieferter Brötchen, „Reimann’s Ofenfrische“. Diese werden ständig frisch vor den Augen unserer Kunden in den Filialen gebacken – den ganzen Tag über.
„Frische im Minutentakt“ das Erkennungszeichen von „Reimann’s Ofenfrischen“.

Der Geschmack macht den Unterschied.
Frisch gebackene Brötchen kennt man natürlich inzwischen auch aus den Supermarktketten. Aber nicht nur die Frische zählt, sondern auch der Geschmack. Und der steht auch bei unseren neuen Brötchen ganz oben auf der Anforderungsliste.
Grundlage für „Reimann‘s Ofenfrische“ ist ein Rezept von 1927.
Auf der Suche nach einem besonders aromatischen Brötchen wiederentdeckt, haben wir das Rezept verfeinert und an die heutigen technischen Möglichkeiten angepasst.
Nachdem der Teig für die „Ofenfrischen“ aufbereitet wurde, bekommt er viel Zeit zum Ruhen und Reifen – mindestens 24 Stunden. So können sich die Geschmacksstoffe optimal entwickeln und ergeben das einzigartige malzige Aroma.

Traditionelles Handwerk trifft modernste Backtechnik.
Das neue, hochmoderne Kälte- und Reifeverfahren friert die Brötchen nicht ein, sondern kühlt sie auf sechs bis acht Grad herunter. Das sorgt für die einzigartige Frische und gleichzeitig für eine sehr gute Ökobilanz.

Link zu dem Bericht auf Sachsenfernsehen:
http://www.sachsen-fernsehen.de/nachrichten/neue-ofenfrische-broetchen-bei-emil-reimann-1417061


Bilder von unserem Team-Sommerfest am 04.06.2016 in Chemnitz

Bei strahlendem Sonnenschein und ausgelassener Stimmung feierten wir vergangenen Samstag an unserem Produktionsstandort in Chemnitz unser Team-Sommerfest, welches gleichzeitig die Auftaktveranstaltung für unsere „Reimann’s Ofenfrische“ war.
Leckeres vom Grill, ein reichhaltiges Buffet, kühle Getränke und gute Musik begleiteten diesen schönen Abend.
Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter und Beteiligten!


Der legendäre Pferdeomnibus von Emil Reimann bei der Dixieland Parade 2016 am 22.05. durch die historische Altstadt von Dresden.

Auch dieses Jahr durften wir als Dresdner Traditionsbäckerei bei der Dixieland Parade nicht fehlen.
Das diesjährige Dixielandfestival lockte wieder rund 400.000 Besucher in die Landeshauptstadt.
Für feierliche Stimmung auf dem Peferdeomnibus sorgten The Belgian Dixie Kings (Belgien), welche wieder auf der oberen Etage spielten.
Es war nun schon das 46. Internationale Dixieland-Festival, mit 270 Stunden Musik auf 71 Bühnen mit 41 Bands in 8 Tagen.

Auch Sie können herrschatlich mit dem legendären Pferdeomnibus von Emil Reimann durch die historische Altstadt fahren!
Events, Firmenfeiern, Hochzeiten, Geburtstage, Ausflüge oder einfach “entschleunigt” das barocke Flair der historischen Altstadt erleben.
Buchungen unter:
0351 27288-11 oder unter www.herrschaftlich-durch-dresden.de


am 19.12. in Dresden

3. stoso dd

am 19.12. in Chemnitz

2. stoso ch

Stollenauftakt Emil Reimann

Tag des Kaaffes 2015_2

Bilder von der Braumeisterbrot Pressekonferenz am 09.07.2015

Johannes Beck von der Braustolz Brauerei in Chemnitz und Uwe Dehne von der Bäckerei Emil Reimann präsentierten auf der Pressekonferenz das neue Braumeisterbrot, welches in Kooperation mit der Chemnitzer Brauerei entwickelt wurde. Das Ziel ist es, noch mehr mit regionalen Unternehmen zu kooperieren und innovative Produkte zu entwickeln.
Ganze 23% Schwarzbier steckt in dem jeweils zu verarbeitenden Brotteig. Dazu kommt noch eine extra Portion Hopfen, um einen angenehm würzigen Geschmack zu erhalten.
Erhältlich ist es in allen sächsischen Filialen, 350g für 1 €.
Ganz nach dem Motto: malzig, hopfig, lecker!


Unsere Emil Reimann Kutsche bei der diesjährigen Dixieland Parade am 17.05. durch die historische Altstadt von Dresden.

Natürlich durften wir als Dresdner Traditionsbäckerei auch bei der Dixieland Parade 2015 nicht fehlen.
Für ausgelassene Stimmung sorgte die Dixie Company mit Diane Davidson (PL/USA), welche auf der oberen Etage der Kutsche spielten.
Es war das 45. Internationale Dixieland-Festival mit rund 400.000 Besuchern.
Das Dixieland-Festival beinhaltet 270 Stunden Musik auf 71 Bühnen mit 41 Bands in 8 Tagen.
Da ist für jeden etwas dabei!

45 Jahre Dixieland in Dresden und auch wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Einige Bilder von der Übergabe der Emil Reimann Baumkuchentorte an den Dixieland-Chef Joachim Schlese in der Jungen Garde in Dresden. Auch Gunther Emmerlich war sehr angetan von unserer Torte.

Wir freuen uns über die Kooperation und auf weitere gemeinsame Projekte.


Internationale Grüne Woche 2015 in Berlin

Vom 16. bis zum 25. Januar waren wir wieder als repräsentativer Vertreter für traditionell sächsische Backkunst auf der Internationalen Grünen Woche Berlin zu sehen.


Ein Tagesausflug in unsere Filiale in Chemnitz

Mehl an der Hose, Teig zwischen den Fingern und strahlende Kinderaugen.
Am 06.12. besuchten uns zwei 5. Klassen aus Frohberg in unserer Filiale in der Sachsen-Allee in Chemnitz und konnten sich kreativ austoben.
Den ganzen Tag wurden Kekse verziert und anschließend gebacken, Pfannkuchen genascht und leckere heiße Schokolade getrunken.


Besuchen Sie uns doch auf den Dresdner Weihnachtsmärkten

580. Dresdner Striezelmarkt auf dem Altmarkt

Tauchen Sie ein ins weihnachtliche Markttreiben. Probieren Sie typisch sächsische Köstlichkeiten. Im Herzen der barocken Altstadt Dresdens wartet der 580. Dresdner Striezelmarkt.

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr
Heiligabend von 10 bis 14 Uhr

Zur Webseite des Marktes

Augustusmarkt auf der Hauptstraße in Dresden

Der Augustusmarkt ist Dresdens zweitgrößter Weihnachtsmarkt. Seine weißen Pagoden auf der Hauptstraßen-Allee zwischen Goldenem Reiter und Jorge-Gomondai-Platz sind eine Hommage an das berühmte Zeithainer Lustlager August des Starken.

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag von 11 bis 21 Uhr

Zur webseite des Marktes
Übersichtskarte des Marktes


2. Stollen-Sonderverkauf am 06.12. in Dresden

Die Besucher hatten die Gelegenheit unserer erfahrenen Röstmeisterin über die Schultern zu schauen, einen Blick in die Stollenbackstube zu werfen und konnten frisch angeschnittene Stollen und feinste Konfekte probieren.
Die Figuren das 580. Dresdner Striezelmarktes waren zu Gast und Groß und Klein konnten sich ein Autogramm holen.
Das absolute Higlight an diesem Tag: Unsere Besucher konnten live die Entstehung unserer ersten Vollmondstollen miterleben!
Von 9-16 Uhr konnten Sie unseren Bäckern über die Schulter schauen und dann einen dieser besonderen Stollen bestellen.
Am 6. Dezember war Vollmond! Dieser Mondphase schrieb man schon zu Urzeiten die Freisetzung starker positiver Energien zu, welche wir beim Backen unseres Spezialstollens nutzen wollen.


Am 15.11.2014 war es wieder soweit: Die Pforten öffneten sich zum Großen Stollen-Sonderverkauf in Dresden.

Neben frisch angeschnittenem Stollen und köstlichem Kaffee aus unserer Kaffeerösterei, sowie vielen neuen Produkten, wie die Stollen-Sonderedition, gab es an diesem Tag allerhand zu erfahren und zu erleben.

Unsere Gäste konnten zuschauen, wie Ihr eigener Flüsterstollen® entstand und bei der Besichtigung unserer Backstube konnte man miterleben, wie die Original Dresdner Stollen handwerklich gebacken werden.

Auch beim Blick über die Schulter der Röstmeisterin unserer hauseigenen Kaffeerösterei erfuhr man Interessantes rund um Kaffee und dessen Röstung. Neben historischen Kutschfahrten konnten in der Emil Reimann Weihnachtsbäckerei auch die kleinsten Bäcker kreativ werden, indem sie ihre eigenen Plätzchen verzierten. Des Weiteren war das Endcasting für die Pfefferkuchenprinzessin 2014/2015 live vor Ort zu erleben.